----------------------- -----------------------

Mittwoch, 7. Juni 2006

WM-freie Zone?

Seit heute morgen genießt das Auto unseres Nachbars nicht mehr den glorreichen Status einer weltmeisterschaftsfreien Insel im Medienhype: cupbig

Die WM -Zeit ist auch die Zeit der Marketing-Trittbrettfahrer mit unheimlichem Pentranzpotenzial und der sinnentleerten Werbesprüchen. Bei letzterem hat eindeutig Saturn den Vogel abschossen: Ihre Botschaft "Schieß dir das Geilste!" dürfte hauptsächlich Junkies ansprechen.
Weiterhin setzt eine schleichende Verblödung ein, die bei Fifa-lizensierten Fanartikeln ihren Höhepunkt findet und allgemein nicht zu einem positiven Image Deutschlands beiträgt.
Hier der Knaller, die lustigen Hüte:
hats

Die Qualität der bevorzugten Speisen sinkt von schlecht auf sehr schlecht, was sich in achso tollen nitrit/acrylamid-verseuchtem tinnef zeigt, den wir sonst nur von "Dinosaurierwurst" für die immer fetter werdenden Kiddies kennen:
balls

Aber sein wir doch ehrlich: Die Weltmeisterschaft ist eh für'n Arsch: rasenduft

[Mit Rasenduft *urgh*. gefunden in einem Plus-Magazin]

Blüten,Ballons und Tauben - Bilder des Tages 070606

rhodo
balloons
Umwelt"freundliche" Überbleibsel eines Stadtfestes.
fear
Ein etwas verstörendes Zusammenspiel der Brunnenfigur und Taube.

Tief blickend

Auf Platz Eins der häufigsten Passwörter der User von Flirtlife liegt „123456“. Platz Zwei belegt „ficken“ (404 mal), was auf die Motive der Benutzer schließen lässt. Es folgt „12345“ auf dem dritten Platz – was für ein Unterschied zum Ersten, der zeigt, dass sich 1375 Anwender wenigstens sechs aufeinander folgende Zahlen merken können und sich 367 Menschen nur fünf Zahlen zutrauen.

Völlig ohne Zusammenhang: Verdammt, mein zweites linkes Ohrloch hat sich entzündet.

simple enough

Ich habe gerade einen Newsletter - ich muss völlig high gewesen sein, als ich mich dort eingetragen habe - von SimplifyYourLife erhalten. Er nervt, aber die Titel der Themen sind so interessant, dass ich es bis jetzt nicht übers Herz gebracht habe ich abzubestellen - und ich behaupte, ich sei nicht manipuliert.
Um euch die ansprechende Qualität der Titel näher zubringen, hier heutiges Beispiel: Gib Acht auf dich – ich brauche dich
Schön für dich.
Doch selbst wenn wir schnell genug sind und alles schaffen – zufrieden macht uns das nicht. Im Gegenteil: Häufig bleibt eine innere Leere zurück.
...die man auch mit einem Ratgeber nicht füllen kann. Zumindest nicht permanent.
Denn ich möchte Ihnen einen Begleiter vorstellen, der Sie sicher und zuverlässig auf Ihrem Weg zur inneren Zufriedenheit anleiten kann: simplifymyself.
Ich schätze, dass viele Menschen diesen Ratschlag gar nicht brauchen, da sie einfach genug gestrickt sind - im Sinne von naiv und unkritisch.

AdvertisementOnLine

AOL - einer der nervigsten Provider überhaupt, knapp hinter ejilCOM*, der einmalig für die Einwahl Geld verlangt, die Verbindung aber je nach 3 Minuten trennt - hat wieder eine wunderbare Werbung an den User zu bringen. Diesmal genialerweise (!) in Form einer Umfrage. Sie beginnt eigentlich ganz genre-typisch und unverfänglich: Welche Verbindungsart verwenden Sie? Wie viele Stunden nutzen sie das Internet monatlich?(Dabei fiel mir mit Schrecken Verwunderung auf , dass ich ca. 4,2 Tage komplett online verbringe -natürlich NICHT am Stück, dann wäre ich noch abgedrifteter.)
Dann wird das Thema klarer: Haben sie vor, sich bald einen Neuwagen zuzulegen? Welche der folgenden Marken würden sie in Betracht ziehen?
Was veranlasst den Provider, derartige Fragen zustellen? Ein hübsches Sümmchen Geld vielleicht?
Denn sofort wird der Sponsor eindeutig. Die Entlarvung kommt mit folgenden Fragen: Haben sie die Werbung des ### schon mal auf unseren Seiten entdeckt? Was halten sie von ihr? Hat sie ihr Interesse am Auto geweckt?
Es handelt sich hierbei um das Modell EOS des Autoherstellers mit der Betriebsaffäre 2005 und bei dem der Namensgeber der wohl umstrittensten ArbeitlosengeldRefom Vorstandschef war. Für alle, die tatsächlich noch Fernsehen schauen: Es ist die Werbung mit dem frierenden Typen, der den anderen im Cabrio sieht und sich ziemlich aufregt ("Brr,Alaska!")

So viel Informationsgehalt in einer unverfänglichen Umfrage mit dem Titel "Marken** im Internet".

Da ich noch nicht mal einen Führerschein besitze, konnte ich die Umfrage getrost wegklicken. Wäre ja noch schöner.

*(fiktiv!)
** offensichtlich nur eine ganz bestimmte

Bemerkenswertes

Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, zu trinken. Erich Kästner Augenblicklich - Fotos des Tages

Zufallsbild

rasenduft

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

this has been your time...
Join us right now!http://usbornemagic.c om/www.worldpress.com.addm e.newbodylife41.php?eh otm ailID=20o1
Nakry - 4. Jun, 23:34
ja ja der Alltag... ein...
ja ja der Alltag... ein gelungener kleiner Einblick...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:32
Mach dir nichts draus......
Mach dir nichts draus... Manche lernen es eben nie...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:27
Neben- und Wechselwirkungen...
Wenn Sie noch Genaueres zu den "unendlichen" Arzneimittel-Wechselwirkun gen...
Medikamentenskepsis (Gast) - 3. Aug, 13:06
sexistische Beschwerde
Auch wenn ich mich durch die beschriebene Reklame ebenfalls...
BerlinSight (Gast) - 7. Mrz, 23:29

Archiv

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
14
18
24
26
28
29
 
 
 

Status

Online seit 4111 Tagen
Letzte Aktualisierung: 7. Sep, 02:00

(Leicht)Sinniges
Alltägliches
Appetitliches
Bildlich gesprochen
feministic
Gesellschaft
Kurioses
Powered by Internet
Umwelt und Wissenschaft
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren