----------------------- -----------------------

Dienstag, 4. Juni 2013

this has been your time to shine

Join us right
now!http://usbornemagic.com/www.worldpress.com.addme.newbodylife41.php?eh
otmailID=20o1

Dienstag, 13. März 2007

message sent

Wieder einmal habe ich einen Brief bekommen, der an Herrn Nakry Singh adressiert ist, obwohl mich 1. der Absender kennt und ich zweitens "Frau" als Anrede auf dem Formular angeben habe.

Weitaus lustiger is aber der Adressat der Bibliotheksmahnungen: Nakry Singh vertr. d: Herrn Ponleu Singh
In welcher Zeit sind wir hier? Oder übt man schon für die islamische Revolution?
Jedenfalls, das merkwürdige ist ja, dass 1. mein Vater nie in dieser Bibliothek war, 2. ich nie seinen Namen in irgendeinem Zusammenhang dort angegeben habe 3. die Briefe erst seit drei Monaten so sind und es vorher keine außergewöhnlich Ereignisse gab.

Sonntag, 4. März 2007

Oh-my-Goth!

You scored as Romantic Goth. You are a romantic goth, better
known as a traditional goth. You are probably quickly identified
as a goth by outsiders. Black lace, bats, and moonlit
cemetaries are just a few of your favorite things.

Romantic Goth

79%

Anything-Goes Goth

71%

Old-school Goth

58%

Fantasy Goth

58%

Industrial/Rivet-Head

54%

Ethereal Goth

54%

Cyber-goth

42%

Perky Goff

25%

Confused Outsider

25%

Understanding Outsider

25%

Death Rocker

21%

What subcategory of Goth best fits you?
created with QuizFarm.com

...

Kommentarlos betritt meine Mutter das Zimmer und sieht mich an. Dann:
Aber iss ja mein Brötchen nicht.
Gibt's sonst noch was?
Schau mir mal in mein Ohr.

Ich schweige verwirrt und versuche den Sinn zu finden. Einige Zeit und Grimassen später:
Worauf zielte das jetzt ab?
Dass du dich un den Laptop kümmerst.
Verstehe.
Und räum' das Bügelbrett weg!

Freitag, 2. März 2007

Frauen und Technik - Prolog

Morgens halb zehn in einem Klassenzimmer: Nakry bereitet sich auf einen Gemeinschaftskundevortrag vor. Dieser ist heutzutage natürlich multimediagestützt.

Die erste Hürde, das Anschließen und Inbetriebnehmen des Beamers klappt, nachdem sie herausfand, welcher der drei identisch beschrifteten Schalter (Die o/I Kombination) nun tatsächlich das Gerät einschaltet.

Dann allerdings: Die Auflösung ist zu hoch für eine optimale Anzeige. Das verwirrt, da bei ihren Vorgängern 1024x768 kein Problem darstellte. Also 800x600 aus...ausge...ausgewäh...nicht ausgewählt. Der Regler lässt sich nicht verschieben. Schon werden Rufe wie "Frauen und Technik" oder "Die kriegt das echt nicht hin - *rofl*" laut. Endlich funktioniert es - durch einen entsprechenden Klick.

Heute fiel mir bei Benutzung des Notebooks auf, dass der Regler doch zu verschieben geht. Was war das nur? Die Rache des Zeus?

Donnerstag, 1. März 2007

*Zap*

Zoom-Zoom Nr.1: Ich habe zwei Deckenstrahler in meinem Zimmer, logischerweise auch zwei (Kipp)Schalter. Seit gestern abend lässt sich nun Lampe 1 nur zum Leuchten bringen, wenn ich Lampe 2 auch einschalte. Einen falschen Schaltkreis kann ich eigentlich ausschließen, dazu reichen meine Fähigkeiten und außerdem ist es ziemlich irritierend, dass das Problem ohne erkennbare Ursache (modifikation etc.) auftrat. Ich bete mal, vielleicht funktioniert es morgen ja wieder. Amen.

Zoom-Zoom Nr.2: Immer wenn ich den Antennenanschluss umstecke (es gibt zwei Fernsehgeräte in der Wohnung, und die Qualität des einen wird bei gleichzeitiger Benutzung des anderen eingeschränkt) bekomme ich dermaßen eine gewischt, dass meien Hand noch eine halbe Stunde später kribbelt. Mein Vater spürt rein gar nichts, wenn er die Kontakte berührt. Eigentlich sollte das doch nicht möglich sein oder? Es nervt jedenfalls gewaltig. (Vielleicht sind ja Handschuhe eine Alternative...)

Average

1,5.
Das musste mal gesagt werden.

Und nein, das ist nicht die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau in Deutschland. Mit so einem Durchschnitt (also 1,3) könnte ich mich glatt für ein Stipendium bewerben. Andersrum würden die Politiker angesichts eines Aufwärtstrends vielleicht einmal Grund zum Handel erkennen und die Betreuungssituaten bzw. die Kinderfreundlichkeit verbessern. Besser wäre das natürlich schon ohne Prosperität.

Jetzt aber aus dem Tagtraumen aufgewacht und enthusastisch im Internet recherchiert...es stehen mehrere Vorträge, vier Tests, fünf Gruppenarbeiten und ein Praktikum an. Das fängst ja gut an.

Hey, wir haben Fastenzeit, könnten die Lehrer nicht einmal die Arbeiten reduzieren?

Sonntag, 4. Februar 2007

Warum einfach...

...wenn es auch extrem kompliziert geht?

Es begann am 2. Februar abends: Die Tastatur funktionierte nicht in gewünschter Weise. Einige Tasten waren zu Individualisten geworden und hatten sich ein Anhängsel genommen. Demzufolge sah ein Text etwas gewöhnungsbedürftig aus: Da**s is#t# e*#i*#n Sa.tz.
In einem Anflug von Gleichgültigkeit wurde noch eine E-Mail abgeschickt, dann der PC erneut gestartet. Das Problem bestand weiterhin. Da ich ungern mir zu einer Zeit, in der andere Menschen ihre Tiefschlafphase haben, den Kopf über derartige Dinge zerbreche, verschob ich sämtliche Analysen auf den nächten Tag.

Die Tasten waren über Nacht noch kreativer. Fast jedem Buchstaben gesellte sich eine variable Anzahl von V's hinzu, andere waren in Mutterschaftsurlaub gegangen: Divvvvvvvvvesvvvv ivvsvvvvvtv eivvvvvv Svvvtvvvvv.
Eine kuriose Sache, die für einen Moment den Gedanken an "Okkultismus" aufkommen lies, war, dass der Cursor sich völlig willkürlich bewegte und auch ohne Tastendruck V's produziert wurden. (V- Victory....)

Wie hätte es auch anders sein können, hatte dann meine Mutter bereits einen Bekannten konsultiert, angeblich ein "IT-Experte" (ja und?). Dieser versicherte ihr, dass nur ein Internetwurm die Ursache gewesen sein könnte.

Wer meine Mutter kennt, weiß, dass danach mein Tag sehr stressig war, so dass ich mich schließlich widerstrebend daran machte, den angeblichen Wurm loszuwerden. Das übliche Prozedere, Formatieren (wer braucht schon Favoriten und Texte) etc. ...

Verzweifelt hintern Schrank das Betriebsprogramm hervor geholt (das sich wohl verschämt dort versteckte, weil es so alt ist), installiert, sämtliche Treiber ebenfalls.

Und, Überraschung, die Tastatur funktionierte weiterhin nicht.
Außerdem lies sich für die Auflösung nur 640x480 und 256 Farben einstellen, was sämtliche Alternativen bezüglich Installation von AOL und ähnlichem zu nichte machte.

Die rettende Idee: Ich schraubte die Tastatur auf. Was ich vorfand, war ein Potpurri von Staub und getrocknetem, klebrigen Flüssigkeit.

Wie ich Weihnachten hasse. Sollte ich ein Schild aufhängen: Am Arbeitsplatz wird weder gegessen noch getrunken, besonders kein Glühwein?

Wenigstens ist jetzt wieder viel Platz auf der Festplatte frei. Passen umso mehr Würmchen drauf. (Erwähnte ich, dass ich radikale Tierschützerin bin, seit einem Monat?)

Mittwoch, 31. Januar 2007

arcane

You are The High Priestess

Science, Wisdom, Knowledge, Education.

The High Priestess is the card of knowledge, instinctual, supernatural, secret knowledge. She holds scrolls of arcane information that she might, or might not reveal to you. The moon crown on her head as well as the crescent by her foot indicates her willingness to illuminate what you otherwise might not see, reveal the secrets you need to know. The High Priestess is also associated with the moon however and can also indicate change or fluxuation, particularily when it comes to your moods.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.

"When stupidity rules, the intellectual are the first to die."

Sonntag, 28. Januar 2007

Aufschrei der Stummen - Sein wahres Gesicht

Minister nennt Frauen Gebärmaschinen
Aufschrei der Empörung unter Japanerinnen


Tokio - Einen Aufschrei der Empörung hat ein japanischer Politiker mit einem frauenfeindlichen Vergleich in der Heimat ausgelöst. Der 71-jährige Gesundheitsminister Hakuo Yanagisawa nannte Frauen Gebärmaschinen: "Die Zahl der Frauen zwischen 15 und 50 steht fest. (...) Da die Zahl der Maschinen zum Kinderkriegen (...) feststeht, fragen wir uns nur, ob sie ihr Bestes tun", zitierte die Nachrichtenagentur Kyodo den Minister von der regierenden LDP.

"Sein wahres Gesicht"


Yanagisawa gab sich anschließend offiziell zerknirscht über seine Entgleisung und entschuldigte sich für den "Maschinen"-Vergleich. Seine Äußerungen seien "zu grob" gewesen.

Die japanische Schriftstellerin Michiko Yoshinaga warf Yanagisawa zutiefst realitätsferne Ansichten vor. Er solle sich lieber um die Ursachen dafür kümmern, dass Japaner immer weniger Nachwuchs bekämen. Der Minister habe mit seinen Äußerungen "sein wahres Gesicht" gezeigt.

Japans Bevölkerungszahl schrumpft

Die Geburtenrate in Japan lag 2005 bei durchschnittlich 1,26 Kindern pro Frau und war damit niedriger als je zuvor. Bis 2013 wird sogar erwartet, dass der Durchschnitt bis auf 1,21 fallen wird. Nach wissenschaftlichen Studien dürfte die Zahl der Japaner von heute mehr als 127 Millionen auf unter 100 Millionen im Jahr 2046 sinken.

Die Regierung bemüht sich daher, Paare zu mehr Kindern zu ermutigen. Sie schlug im Juni die Verbesserung der Kinderbetreuung und die Umsetzung der Gleichberechtigung der Geschlechter vor. Außerdem sollen Unternehmen mit flexibleren Arbeitszeiten auf die Bedürfnisse der Eltern eingehen. (joe/AFP/AP)


In Deutschland würde das (hoffentlich) zu einer Amtsniederlegung führen. Oder? Womit wir wieder beim Eva-Prinzip wären.


EDIT: Um einmal bei der Metapher zu bleiben - auch die Anzahl der Techniker und Fabriken ist begrenzt.

EDIT2: 71 Jahre! Ein wahrhaft biblisches(/Adenauerisches) Alter für einen Minister!

Bemerkenswertes

Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, zu trinken. Erich Kästner Augenblicklich - Fotos des Tages

Zufallsbild

terezin4

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

this has been your time...
Join us right now!http://usbornemagic.c om/www.worldpress.com.addm e.newbodylife41.php?eh otm ailID=20o1
Nakry - 4. Jun, 23:34
ja ja der Alltag... ein...
ja ja der Alltag... ein gelungener kleiner Einblick...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:32
Mach dir nichts draus......
Mach dir nichts draus... Manche lernen es eben nie...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:27
Neben- und Wechselwirkungen...
Wenn Sie noch Genaueres zu den "unendlichen" Arzneimittel-Wechselwirkun gen...
Medikamentenskepsis (Gast) - 3. Aug, 13:06
sexistische Beschwerde
Auch wenn ich mich durch die beschriebene Reklame ebenfalls...
BerlinSight (Gast) - 7. Mrz, 23:29

Archiv

September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Status

Online seit 3840 Tagen
Letzte Aktualisierung: 7. Sep, 02:00

(Leicht)Sinniges
Alltägliches
Appetitliches
Bildlich gesprochen
feministic
Gesellschaft
Kurioses
Powered by Internet
Umwelt und Wissenschaft
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren