----------------------- -----------------------

Donnerstag, 22. Juni 2006

Ambivalenz

Persönliches Marketing ist ja ganz groß im Kommen. Manchmal wird dabei zwar die Intelligenz der Zielperson beleidigt (unter die Abbildung eines Steaks in einem Supermarkt-Prospekt "ZUM GRILLEN" schreiben), aber im Großen und Ganzen wir dies als "Service" eingestuft. Wenn begeisterte Hausfrauen schwärmen, wie toll die Kakaoflecken aus dem Lieblingspulli herausgegangen sind, Eil-gecastete sich vor laufender Kamera an Jogurt oder Schokoküssen gütlich tun und das Gesicht entzückt (mancher möge auch sagen bekloppt) verziehen, oder Kinder brüllen "BRING UNS FRUCHTZWERGE MIT SONST KNALLTS*, JETZT HAST DU KEINE CHANCE* AUSREDE MEHR" , dann finden 90% aller manipulierten Zuschauer/Leser dies ansprechend.

Gelegentlich sollte sich das Werbeteam aber trotz des Improvisationstrendes doch absprechen, wessen grinsendes Gesicht es denn nun abdrucken will.
So steht in der aktuellen Ausgabe des Globus-Flyers Ich mag Globus, weil beim Einkaufen spare ich immer gerne.
Mal abgesehen von der tollen Seife-ist-wenn-man-sich-wäscht Grammatik, wie es unsere Deutschlehrerin sagen würde, nichts verfängliches daran. Oder zumindest wäre es das nicht, wenn in der Woche zuvor nicht abgedrckt worden wäre Ich mag Globus, denn da spare ich auch wenn ich nicht will.
Doch solche Kunden wünscht sich jeder Supermarkt, nicht?


*Würde mich bei Kiddies, die mit sechs Jahren zu ihren Müttern "Halt die Fresse du frigide Fotze" (beachte die 3 Fs, die phänomenalste Alliteration) sagen, aber nicht im geringsten wundern.

Oh Gott

Stoiber fordert ernsthaft hohe Strafen für Gotteslästerung. Soviel zum Thema Demokratie und freie Meinungsäußerung. Wer solche Forderungen stellt, macht sich genau dem angeprangerten Vergehen schuldig. Warum nur denken manche Menschen "Gott" unter die Arme greifen zu müssen? Achherrje.

SPIEGEL ONLINE: Anfang des Monats traf sich Stoiber mit Kardinal Friedrich Wetter, Vertretern von Protestanten, Juden, Griechisch-Orthodoxen und einem Islam-Experten in der bayerischen Staatskanzlei, um über die Mohammed-Karikaturen und die MTV-Papstsatire "Popetown" zu beraten. Sie kamen zum Schluss, religiöse Überzeugungen müssten besser geschützt werden.
...Aber ist nicht auch Atheismus eine religiöse Überzeugung?!


Aber nun zu einer berechtigten Frage: Wie viel Jahre Gefängnis gibt es für Ossi-Lästerung?

Bemerkenswertes

Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, zu trinken. Erich Kästner Augenblicklich - Fotos des Tages

Zufallsbild

Feminine

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

this has been your time...
Join us right now!http://usbornemagic.c om/www.worldpress.com.addm e.newbodylife41.php?eh otm ailID=20o1
Nakry - 4. Jun, 23:34
ja ja der Alltag... ein...
ja ja der Alltag... ein gelungener kleiner Einblick...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:32
Mach dir nichts draus......
Mach dir nichts draus... Manche lernen es eben nie...
tina (Gast) - 5. Okt, 16:27
Neben- und Wechselwirkungen...
Wenn Sie noch Genaueres zu den "unendlichen" Arzneimittel-Wechselwirkun gen...
Medikamentenskepsis (Gast) - 3. Aug, 13:06
sexistische Beschwerde
Auch wenn ich mich durch die beschriebene Reklame ebenfalls...
BerlinSight (Gast) - 7. Mrz, 23:29

Archiv

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
14
18
24
26
28
29
 
 
 

Status

Online seit 4166 Tagen
Letzte Aktualisierung: 7. Sep, 02:00

(Leicht)Sinniges
Alltägliches
Appetitliches
Bildlich gesprochen
feministic
Gesellschaft
Kurioses
Powered by Internet
Umwelt und Wissenschaft
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren